Glücksbringer

gluecksbringer_cover

Inhalt

Agnes ist eine beneidenswerte Frau. Die stolze Geschäftsführerin eines renommierten Wiener Schmuckgeschäftes ist seit 17 Jahren glücklich mit dem wesentlich jüngeren Juwelier Leo Wieland verheiratet. Ihre Beziehung ist liebevoll, rücksichtsvoll, zärtlich.

Alles ändert sich, als Agnes von ihrem Arzt eine niederschmetternde Diagnose erhält: Lungenkrebs, eine Operation und die nachfolgende Chemotherapie sind unumgänglich. Aus Angst, sich selbst und ihren Mann mit ihrem Zustand und den möglichen Konsequenzen zu konfrontieren, verschweigt Agnes das ärztliche Testergebnis und gibt als Grund für ihren Husten einen bronchialen Infekt an. Sie will nicht, dass Leo sich um sie kümmern muss.

Leo ist der Mann, den sie über alles liebt. Von dem sie ausgerechnet an ihrem schwärzesten Tag einen von ihm gestalteten Glücksbringer erhält. Leo bedeutet alles für sie. Und er erwidert diese Liebe. Bedingungslos. Eines Tages lernen sie den kleinen Max Lauber und dessen junge, attraktive Mutter, die Eventmanagerin Vera kennen. Leo freundet sich sofort mit Max an und auch Vera ist ihm sympathisch. So reift in der todkranken Agnes ein Plan: Nicht nur, dass sie Vera für die Präsentation der neuesten Schmuckkollektion engagiert. Vera wäre auch die perfekte Partnerin für Leo. Eine Tatsache, die sich bestätigt, als sich die beiden auf Agnes‘ subtiles Betreiben hin näherkommen.

Die zunehmende Verzweiflung seiner Frau verunsichert den nichts ahnenden Leo. Ihre emotionale Entfremdung schreckt ihn ab. Agnes, die bereits mit ihrem Leben abgeschlossen hat, offenbart sich nur dem verständnisvollen Kurt Wagner, den sie im Pflegeheim ihrer Mutter kennenlernt. Kurz nach dem glamourösen Präsentationsabend der neuen Kollektion kommt es schließlich zum Eklat. Agnes steht am Abgrund – es scheint für sie keinen Ausweg mehr zu geben.

Jahr:
2011

Drehort:
Wien

Genre:
Drama

Drehbuch:
Werner Sallmaier

Regie:
Jörg Grünler

Kamera:
Markus Selikovsky

Musik:
Marius Ruhland

Schnitt:
Britta Nahler

Casting:
Nicole Schmied

Förderer:
Fernsehfonds Austria

Cast:
Christine Hörbiger
Filip Peeters
Muriel Baumeister
Simon Morzé
Erwin Steinhauer

Redaktion:
Hans-Wolfgang Jurgan (ARD)
Andrea Artner (ORF)

Produzenten:
Thomas Hroch, Gerald Podgornig

Herstellungsleitung:
Alfred Strobl

Produktionsleiter:in:
Robert Opratko

Ton:
Herbert Kohlhammer

Ausstattung:
Georg Resetschnig

Kostüm:
Caterina Czepek

Maske:
Martin Geisler

Weitere Filme

BE 11_Cover_DSCF9144

Blind ermittelt – Tod im Palais

ewig_dein_230629_1209_raw_korr1

Ewig Dein

Weissblaue_Geschichten_1

Weißblaue Geschichten – Schwindelanfälle

Created with GIMP

St. Josef am Berg – Berge auf Probe