Blind ermittelt – Tod im Fiaker

Video abspielen
blind_fiaker

Inhalt

Zeuge eines Mordes wird Philipp Hochmair alias Ex-Chefinspektor Haller bei seinem vierten Fall. Der blinde Ermittler hilft, der Wiener Kripo heraus- zufinden, wer einen Bankier vergiftet hat. Auf Hallers von Andreas Guenther gespielten Freund und Chauffeur wartet ein ungewöhnlicher Undercover- Einsatz: Niko steigt vom Taxi auf den Fiaker um, als er einen raffiniert ge- tarnten Ring von Drogenkurieren ausspioniert. Zur hochkarätigen Besetzung gehören „Tatort“-Kommissarin Florence Kasumba, „Bozen-Krimi“-Ermittler Gabriel Raab sowie Karl Fischer aus der „Donna Leon“-Reihe. Die preisge- krönte Regisseurin Katharina Mückstein führt „Tod im Fiaker“ zu einem hoch spannenden Finale, das im düsteren Untergrund der schillernden Donaumetropole spielt.

Kokain mit einer Prise Zyankalisalz ist eine tödliche Mischung: Alexander Haller (Philipp Hochmair) erlebt aus nächster Nähe, wie Bankier Schachner (Alexander Lutz) nach einer heimlich gezogenen Line zusammenbricht. Zwar kann der blinde Kommissar nicht sehen, was vor sich geht, jedoch bemerkt er den typischen Bittermandelgeruch. Hallers Warnung kommt für seine Schwester Sophie (Patricia Aulitzky) zu spät, die sich bei der Mund-zu-Mund-Beatmung vergif- tet. Im Krankenhaus kämpft sie um ihr Leben. Mit der Unterstützung von Kommissarin Laura Janda (Jaschka Lämmert) beginnt Haller zu ermitteln. Seine Spürnase führt ihn zu einem Fiakerbetrieb, der Kokainlieferungen in Wien ausfährt. Um herauszufinden, ob der Chef Laimer (Rainer Wöss) auch den Ermordeten beliefert hat, versucht Hallers Assistent Niko (Andreas Guenther), sich in die Dealerszene einzuschleusen. Als Kutscher heuert er beim Familienbetrieb von Alois Maxeiner (Karl Fischer) an, dessen Tochter Therese (Emily Cox) für den Verdächtigen Laimer arbeitet. Auch Schachners selbstbewusste Witwe Solveig (Florence Kasumba), die Alleinerbin seines Vermögens, und den Bankmanager Dr. Hohmann (Gabriel Raab) nehmen die Ermittler ins Visier.

Wir reihen uns mit dieser Produktion ein in die kleine Riege der ressourcenschonend produzierenden Filmfirmen in Österreich.

Jahr:
2020

Drehort:
Wien

Genre:
Krimi

Drehbuch:
Hans Henner Hess
basierend auf Figuren von Wolfgang Wysocki, Ralph Werner und Don Schubert.

Regie:
Katharina Mückstein

Kamera:
Michael Schindegger

Musik:
Michael-Alexander Brandstätter
Bernhard Fleischmann

Schnitt:
Niki Mossböck

Casting:
Nicole Schmied

Förderer:
Fernsehfonds Austria
Filmfonds Wien

Cast:
Philipp Hochmair
Andreas Guenther
Patricia Aulitzky
Jaschka Lämmert
Sebastian Schindegger
Florence Kasumba
Emily Cox
Michael Edlinger
Michael Steinocher
Karl Fischer
Rainer Wöss
Gabriel Raab
Alexander Lutz
Angelika Strahser
Verena Berger
Denice Fredriksson
Ayo Aloba
Corinna Bauer
Marie Noel N’twa

Redaktion:
Sascha Mürl (ARD Degeto)
Christoph Pellender (ARD Degeto)
Andrea Bogad-Radatz (ORF)
Nina Fehrmann-Trautz (ORF)

Produzenten:
Thomas Hroch
Gerald Podgornig

Herstellungsleitung:
Alfred Strobl
Kirsten Frehse (ARD Degeto)

Produktionsleiter:
Louis Oellerer

Dramaturgie:
Karoline Bochdansky

Ton:
Wolfgang Wanderer

Ausstattung:
Katharina Haring
Nina Salak
Attila Plangger

Kostümbild:
Theresa Ebner-Lazek

Maske:
Danijela Brdar
Heike Sekera

Weitere Filme

Geschenkt_Poster WEB_THUMBNAIL

Geschenkt

Created with GIMP

Die Muse des Mörders

womithabenwirdasverdient_plakat_klein

Womit haben wir das verdient?

gluecksbringer_cover

Glücksbringer