Schon wieder Henriette

Video abspielen
henriette_cover

Inhalt

Die Kunstrestauratorin Henriette Frey (Christiane Hörbiger) zieht von Wien nach Krems, um mit ihrem Freund, dem Musiker Ferdinand Sternheim (Erwin Steinhauer) zusammenzuleben. Bei einer Vernissage stellt ihr Ferdinand den Galeristen Hartmut Ille (Alexander Held) vor, der stolz den Nachwuchsmaler und neuen Stern am Kunsthimmel Hubertus Krajczik (Dominik Raneburger) präsentiert.

Doch die aufstrebende Karriere von Krajczik findet schon bald ein jähes Ende. Am Morgen nach der Vernissage entdeckt Henriette das Nachwuchstalent tot in der Galerie. Unfall, Mord oder Selbstmord? Henriettes Neugier ist sofort geweckt, denn als Witwe eines Kommissars der Wiener Mordkommission kann sie gar nicht anders, als auf eigene Faust zu ermitteln – zum großen Ärgernis von Chefinspektor Siegfried Anzengruber (Harald Schrott). Der ist von Henriettes Alleingang überhaupt nicht begeistert, denn für ihn steht die Täterin schnell fest: Lena Setzlaff (Barbara Meier). Die junge Frau war in den Nachwuchsmaler verliebt und hatte kurz vor seinem Tod noch eine heftige Auseinandersetzung mit ihm.

Doch Henriette will sich mit dieser vorschnellen Lösung nicht zufrieden geben und ermittelt weiter. Schließlich hätten auch Kommerzialrat Zickler (Rüdiger Vogler) und seine Frau (Lilian Klebow) gute Gründe, den jungen Künstler ins Jenseits zu befördern. Henriette gibt nicht eher Ruhe, bis sie den Mord aufgeklärt hat, und scheut dabei selbst brenzlige Situationen nicht.

Jahr:
2013

Drehort:
Krems

Genre:
Krimi

Drehbuch:
Jens Urban

Regie:
Nikolaus Leytner

Kamera:
H. Dunzendorfer

Musik:
Matthias Weber

Schnitt:
Karin Hartusch

Casting:
Nicole Schmied

Förderer:
Fernsehfonds Austria, Land Niederösterreich

Cast:
Christiane Hörbiger
Erwin Steinhauer
Harald Schrott
Thomas Mraz
Elena Uhlig

Redaktion:
Katja Kirchen (ARD)
Andrea Seyfried-Artner (ORF)

Produzenten:
Thomas Hroch, Gerald Podgornig

Herstellungsleitung:
Alfred Strobl

Produktionsleiter:in:
Mathias Hammer

Ton:
Axel Traun

Ausstattung:
Susanne Quendler

Kostüm:
Caterina Czepek

Maske:
Martin Geisler

Weitere Filme

alpenklinik3_coverersatz

Die Alpenklinik III – Aus heiterem Himmel

SEELE_kl_2

Bis in die Seele ist mir kalt

UNBEARBEITETES FOTO

Blind ermittelt – Die nackte Kaiserin

angelique_cover

Angélique