Tod in den Bergen

tod_in_den_bergen_cover

Inhalt

Die Ärztin Clara Lang (Ursula Strauss) lebt im Tiroler Bergstädtchen Kalltach in den österreichischen Alpen. Beim Klettern in einem abgesperrten Gebiet hoch über ihrem Heimatort entdeckt sie mit ihrem Freund David (Felix Eitner) in 200 Metern Höhe die mumifizierte Leiche eines verschütteten Bergsteigers im Schnee. Der Unbekannte stammt nicht aus der Gegend. Die Bergwacht vermutet, dass er ein Urlauber ist.

Als Leiter der Lokalzeitung wittert David einen aufregenden Fall und beginnt zu recherchieren – gegen den entschiedenen Willen des Bürgermeisters, der um das gute Image des Touristenortes fürchtet. Ob er sich einzig um das Wohl der Kalltacher Bürger und den Ruf Kalltachs sorgt, bleibt zunächst schleierhaft.

Kurz darauf kommt David unter ominösen Umständen am Berg zu Tode. Im Ort geht man von einem Unfall aus. Für die verzweifelte Clara ist das aber kein Zufall: Sie vermutet ein Tötungsdelikt. Polizeiinspektor Bucher (Fritz Karl) jedoch ist skeptisch und lässt die junge Frau mit ihrem Verdacht abblitzen.

Clara will die Wahrheit im Alleingang herausfinden. Unterstützung erhält sie dabei von Davids Vater Jan (Robert Atzorn), einem erfolgreichen Journalisten. Zunächst müssen die beiden die Identität des toten Bergsteigers klären. Dabei verfolgen sie eine Spur, die sie nach München führt: eine Speditionsfirma scheint heimliche Kontakte nach Kalltach gepflegt zu haben. Clara und Jan geraten in Lebensgefahr.

Als Clara erneut auf den Berg geht um Davids letzten Weg zu gehen, macht sie eine erschreckende Entdeckung. Clara und Jan stoßen auf ein Geheimnis, das tief unter der Oberfläche des nach außen hin so unscheinbaren Bergstädtchens begraben liegt.

Auszeichnungen

  • Günter Rohrbach Filmpreis – Nominierung Fernsehfilm

Jahr:
2013

Drehort:
Salzburg und Umgebung, Wien

Genre:
Thriller

Drehbuch:
Maja und Wolfgang Brandstetter

Regie:
Nils Willbrandt

Kamera:
Michael Schreitel

Musik:
Jürgen Ecke

Schnitt:
Vessela Martschewski

Casting:
Nicole Schmied

Förderer:
Fernsehfonds Austria, Land Salzburg

Cast:
Ursula Strauss
Robert Atzorn
Fritz Karl
Wolfram Berger
Felix Eitner

Redaktion:
Anja Helmling-Grob (ZDF)
Andrea Seyfried-Artner (ORF)

Produzenten:
Thomas Hroch, Gerald Podgornig

Herstellungsleitung:
Alfred Strobl

Produktionsleiter:in:
Ingrid Holzapfel

Ton:
Bernd von Bassewitz

Ausstattung:
Verena Wagner

Kostüm:
Christine Ludwig

Maske:
Martin Geisler, Ines Steininger

Weitere Filme

SEELE_kl_2

Bis in die Seele ist mir kalt

kidnep_cover

Kidnep – Bos aufregendste Ferien

die_huettenwirtin_cover

Die Hüttenwirtin

dmdk2_t2_220527_0573_raw_korr1

Am Ende
– Die Macht der Kränkung